Glossar

Glossar



Flachheizkörper

 

Flachheizkörper (auch: Flächen-, Platten- oder Kompaktheizkörper, gelegentlich Heizwand oder Wärmeplatte) bestehen aus glattem oder profiliertem Stahlblech. Auf der Rückseite der einzelnen Platten können zur Erhöhung der Wärmeabgabe Konvektionsbleche oder Konvektionslamellen angebracht werden. Zwei oder mehr Platten können hintereinander angeordnet und zu einem Heizkörper verbunden werden. Man spricht dann z.B. von zwei- oder dreilagigen Plattenheizkörper.

Einfache Plattenheizkörper geben den größten Teil der Wärme durch Wärmestrahlung ab (bis zu max. 90%). Der Strahlungsanteil nimmt ab bzw. erhöht sich der Konvektionsanteil, je mehr Platten hintereinander angeordnet sind und je mehr Konvektionsbleche oder -lamellen angebracht sind. Daher sollten diese Heizkörper möglichst „flächig“ gewählt werden, denn je größer die sichtbare Fläche ist, desto größer ist auch die Wärmeabgabe durch Wärmestrahlung.

Gliederheizkörper

 


Gliederheizkörper sind Heizkörper, welche aus mehreren nebeneinander angeordneten „Kammern“ bestehen. Diese Heizkörper wurden vor allem in der Anfangszeit von Zentralheizungen verbaut, sind aber aufgrund des sehr kostengünstigen Aufbaus und der leicht anpassbaren Größe in vielen öffentlichen Gebäuden zu finden.

Grundofen

 

Als Grundofen bezeichnet man einen Holzofen, bei dem die direkt an die Luft abgegebene Wärme minimal gehalten wird. Stattdessen werden Steine um die Brennkammer und den Rauchzügen aufgeheizt (weswegen Grundöfen meist fest verbaut sind), welche Ihre Wärme über einen extrem langen Zeitraum als Strahlungswärme an die Umgebung abgeben. Grundöfen verzichten auf die bei „Kachelöfen“ typischen Luftschächte.

Infrarotheizkörper

 


Infrarotheizkörper sind meist elektrisch betriebene Heizungen, welche fast ausnahmslos Strahlungswärme abgeben. Das Funktionsprinzip ist dabei das selbe wie bei einer Glühlampe, allerdings haben die abgegebenen „Lichtstrahlen“ eine Wellenlänge, die das menschliche Auge nicht oder nur minimal wahrnehmen kann.

Kompaktheizkörper

 


Kompaktheizkörper sind wohl die bekannteste und am weitesten verbreitete Art von Heizkörpern. Sie bestehen meist aus zwei profilierten Stahlblechen, die mit Konvektionsblechen miteinander verbunden werden.
Im Grunde bezeichnet der Name „Kompaktheizkörper“ nur einen Flachheizkörper mit 2 Heizplatten, die mit relativ vielen Konvektionsblechen verbunden ist.

Konvektionswärme

 


Konvektion ist Latein und bedeutet soviel wie “Das Mittragen” oder “Das Mitführen”. Meist meint man damit, dass irgendetwas durch eine Strömung mitgeführt oder mitgetragen wird.
Konvektionswärme bezeichnet somit, dass Wärmeenergie von einem Ort zu einem anderen Ort getragen wird. Zuerst trägt das erhitzte Wasser aus dem Heizkessel die Wärme zum Heizkörper. Dann gibt der Heizkörper seine Hitze an die Luft ab und diese Wärme wird durch die entstehende Luftströmung im Raum verteilt.


Konvektor

 


Als Konvektor bezeichnet man einen Heizkörper der seine Wärme zum allergrößten Teil an die Luft überträgt.

Konvektorblech

 


Konvektorbleche sind die gebogenen Metallplatten, die zumeist zwischen den Platten des
Plattenheizkörpers sitzen und dort zur Wärmeübertragung an die Luft dienen.

Radiator

 


Die Bezeichnung Radiator für Heizkörper ist regional unterschiedlich gebräuchlich. Es werden also verschiedene Konstruktionen aus verschiedenen Gründen als Radiator bezeichnet.

Strahlungswärme

 


Strahlungswärme ist heizen mit Wärmestrahlung, und das ist elektromagnetische Strahlung, die am Ort ihrer Entstehung im thermischen Gleichgewicht mit Materie ist.
Die Wellenlänge der Wärmestrahlung ist abhängig von der Temperatur des Strahlungskörpers.

Plattenheizkörper

 


Plattenheizkörper bestehen aus ein oder mehreren Wasser geführten Blechplatten. Zumeist befinden sich zwischen zwei Platten noch Konvektionsbleche. Damit wird eine sehr hohe Wärmeübertragung an die Raumluft ermöglicht.

Röhrenheizkörper

 


Es gibt sehr verschiedene Konstruktionen von Röhrenheizkörper. Sie bestehen zumindest aus verschiedene Anordnungen von durchflossenen Rohren. Viele Badheizkörper die auch als Handtuchhalter dienen werden so bezeichnet. Bei Ihnen sind die Rohre wagerecht angeordnet. Bie den meisten anderen Konstruktionen sind die Rohre senkrecht angeordnet, werden aber ebenfalls möglichst gleichmäßig mit Wasser durchstömt.

Sie haben Sich ausreichend informiert? Dann können Sie ihre(n) Heizdeckel in unserem Webshop bestellen.