Messen

Messen

Auf dieser Seite erklären wir Ihnen was sie beim messen für die Bestellung eines Heizdeckels beachten sollten.



Wie messe ich Heizdeckel richtig?

 


Unsere Heizdeckel haben immer die gleiche Höhe, deshalb brauchen wir diese beim Messen nicht beachten. Mit 10mm umlaufender Abkanntung werden in der Regel alle Heizkörper oben ausreichend abgedeckt.
Bei der Länge und der Breite ist das Innenmaß entscheidend! Denn der Deckel passt nur auf Grund des Innenmaßes oder er passt eben nicht.
Das Außenmaß spielt keine Rolle.  noimage Unsere Heizdeckelmaße haben immer Innenmaße!
Wichtig ist auch, das genügend Spiel mit eingerechnet wird, das heißt 2 mm sollten auf jeden Fall mehr angegeben werden, denn überall entstehen Toleranzen (beim Messen, beim Fertigen usw.). Ein zu enger Heizdeckel passt jedenfalls nicht, ein etwas zu weiter Heizdeckel passt immer.

noimage … noimage
Wenn ein Heizdeckel einige mm länger oder breiter ist als der Heizkörper stört das weder funktionell noch optisch.

Was messe ich an meinem Heizkörper?

 


Auf den Plattenheizkörpern befindet sich in der Regel ein oberes Abschlußblech mit den Luftschlitzen, aus denen die Konvektionswärme der Rippenbleche im inneren des Heizkörpers aufsteigt. Dieses Luftschlitzblech sollte auf dem Heizkörper bleiben und von diesem sollten die Außenmaße gemessen werden.
noimage
Wenn Sie also in der Tiefe des Heizkörpers die Breite unseres Deckels messen wollen, messen Sie die Außenbreite des abdeckenden Luftschlitzbleches. Am besten an mehreren stellen und runden den gemessenen Wert auf volle mm auf und addieren 1 bis 2 mm dazu.
noimage…….noimage
Um die Länge ihres Heizdeckel zu bestimmen messen sie in der Breite des Heizkörpers die Länge des oberen Luftschlitzbleches. Runden auch hier den gemessenen Wert auf volle mm auf und addieren besser 2 mm dazu.

Was wenn der Deckel doch zu eng sitzt?

 


Wenn der Heizdeckel doch zu eng sitzt gibt es zwei Möglichkeiten.

  • Zum einen können Sie bei geringen Abweichungen vorsichtig mit einem Holz als Schutz und einem Hammer die Abkanntung des Heizdeckel ein wenig weiten.
    Nur dort wo es klemmt und ohne die Ecken aufzubiegen.
  • Zum zweiten besteht dann noch die Möglichkeit das Luftschlitzblech des Heizkörper herunter zu bauen, dann passt der Heizdeckel auf jeden Fall locker drauf.

Was wenn der Deckel zu groß ist?

 


Wenn der Heizdeckel einige Millimeter zu groß ist, ist das kein Mangel. Seine Funktion wird dadurch nicht beeinträchtigt und optisch fällt es meist nicht auf. Wenn er beispielsweise 5mm zu breit ist kann man ihn Richtung Wand schieben und vorn auf der Sichtseite sieht alles bestens aus.
Wenn der Heizdeckel beispielsweise 4mm zu Lang ist, schiebt man ihn so hin, das er mittig liegt und somit die 2mm optisch nicht so auffallen.

Was ist, wenn der Heizdeckel klappert?

 


Bei einigen Heizkörpern befinden sich auf den Luftschlitzblechen noch Kunststoffbefestigungsschrauben links und rechts des Heizkörpers. Diese führen dazu das der Heizdeckel wackelig auf dem Heizkörper liegt und bei Berührung oder Dekoration klappert.
Das ist auch kein Mangel, sondern nur eine Eigenart der Heizkörper. Die Funktion wird dadurch nicht beeinträchtigt. Wer es als störend empfindet kann diese Schrauben entfernen oder unter den Heizdeckel geeignete Abstandshalter kleben (zum Beispiel Aluminiumblechlein mit doppelseitigem Montageklebeband).

Wenn der Heizdeckel klappert obwohl der Heizkörper gerade ist und keine Befestigungsschrauben hat, könnte es sein das der Heizdeckel leicht verzogen ist. Durch vorsichtiges Biegen oder Verdrehen des Heizdeckels können Sie das leicht beheben. Achten Sie bitte darauf, das Sie beim Biegen Sich selbst den maximalen Biegeweg begrenzen, damit Sie den Heizdeckel nicht versehentlich zerstören, denn anfänglich gibt der Heizdeckel auf Grund der Geometrie wenig nach, später mehr.


Weitere technische Informationen hier.